Muffengruben in Rothebek

Auftraggeber: Stadtwerke Lübeck GmbH

Ausführungsjahr: bis März 2008

Bauvolumen: > 480.000 €

Dauer: 6 Monate

Beschreibung:

Für die Stromversorgung der südlichen Gebiete Lübecks wird das neue Umspannwerk Rothebek aufgebaut.

Die Trasse verläuft zum großen Teil im Stadtgebiet der Hansestadt Lübeck, durchläuft einen Teil der Gemeinde Stockelsdorf und führt entlang der Landesstraße zum Umspannwerk Lübeck der E.on Hanse.

Der Hauptteil der Trasse wird im Bohrspülverfahren verrohrt. Im Verlaufe der Trasse werden die Bundesbahnstecke Lübeck-Hamburg, der Elbe-Lübeck-Kanal, die Trave und die BAB A1gequert.

Weiterhin werden Rohre für zwei 110-kV-Kabel vom UW ROB bis zum Umrichterwerk Genin sowie parallel mitlaufende 10-kV-Kabel mitverlegt.

Verteilung der Arbeiten in einzelne Lose. Wir haben das Los 4 ausgeführt.

  •  > 1.800 m PE-Rohr DN 160 liefern
  • > 3.600 m PE-Rohr DN 125 liefern
  • > 590 m Kabelschutzrohr 3 x DN 160 und 6 x DN 125 verlegen